Über uns
Über uns
Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
Dr.-Kurt-Schumacher-Str. 21
D-90402 Nürnberg
E-Mail: info1@pro-concept.biz
Internet: www.pro-concept.biz
Telefon: 0911-21093187

Über uns

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hoffen es geht Ihnen allen gut.

Als CORONA langsam auch bei uns angekommen war, hatten wir bereits alles in die Wege geleitet, um mit entsprechenden Schutzartikeln Mitmenschen versorgen zu können, die besonders schützenswert sind:

Die Älteren unter uns, wie z.B. unsere Eltern, die alle über 80 Jahre alt sind, deren Pflegekräfte und das medizinische Personal, das sich unermüdlich um unser aller Wohl – auch außerhalb von CORONA – kümmert.

Wir würden lügen, wenn wir behaupten, daß wir nicht auch Geld damit verdienen wollten. Es war aber, und das dürfen Sie uns glauben, nicht der Hauptgrund. Wir wollten etwas Gutes tun und denen helfen, die bis dahin schutzlos ihren Dienst verrichten mußten und vergeblich auf die Unterstützung der Regierung warteten.

Die Preise, die für tatsächlich nach CE zertifizierten FFP2 und FFP3 Masken an die chinesischen Fabriken bezahlt werden mußten, stiegen täglich und waren bestimmt von einer so stark erhöhten Nachfrage, daß quasi jeder Preis akzeptiert wurde. Dennoch wären wir nie auf die Idee gekommen nur des Preises wegen von irgendeiner Fabrik zu kaufen, die nicht bereits vor CORONA einen so wichtigen Artikel produziert hat:

Eine Schutzmaske nach EN 149:2001 + A1:2009, die als PSA (persönliche Schutzausrüstung) Kat. 3 die höchsten Sicherheits- und Qualitätskriterien erfüllen muß und bei der sowohl die Maske als auch die Produktion (bei jährlicher Überwachung) von einer akkreditierten Stelle geprüft und zertifiziert sein muß.

Durch die Erlaubnis der EU auch Atemschutzmasken nach anderen Standards, wie z.B. dem chinesischen GB2626 zuzulassen, wurden Tür und Tor geöffnet, um den Markt mit KN95-Masken zu überschwemmen, deren Schutzfunktion nicht nachgewiesen war. Neue Fabriken ohne Vorkenntnisse schossen zu tausenden aus dem Boden und produzierten was das Zeug hielt, ohne Standards dabei einzuhalten. Kontrollen Fehlanzeige. Dafür wurden Dokumente als Zertifikate und Prüfberichte präsentiert, die in den meisten Fällen das Papier nicht wert waren und auf die Masken gedruckt, was einen glauben lassen konnte, sie wären geprüft.

All diese Masken tummeln sich nach wie vor bei AMAZON, ebay & Co und es wird nichts dagegen getan sie hiervon zu entfernen, um einen möglichen Schaden zu vermeiden.

„Entscheider“, die für den staatlichen Einkauf und die Sicherstellung der Qualität eingesetzt wurden, waren (und sind es stellenweise immer noch) heillos überfordert, um anhand von solchen vorgelegten „Zertifikaten“ und Mustern, deren Richtigkeit und damit die Sicherheit der Masken beurteilen zu können. Wie soll das auch ein Feuerwehrmann oder ein Mitarbeiter des technischen Hilfswerks oder ein Polizist wissen können?

Während der totalen Unklarheit, welche Maskenmodelle eigentlich tatsächlich geprüft, zertifiziert und sicher sind, wurde seitens der Regierung bei jedem, der eine Mindestmenge zu einem maximalen Höchstpreis bis zu einem bestimmten Datum liefern konnte, der Auftrag hierzu erteilt.

Das Resultat ist uns allen bekannt und wird auf www.produktwarnung.eu ständig aktualisiert.

Wenn wir zum Einkaufen gehen, dürfen wir uns allesmögliche vor das Gesicht halten. Sofern es sich dabei um selbstgebastelte oder sonstige „Gesichtsmasken“ handelt, weiß man auch, daß man davon keinen besonderen Schutz zu erwarten hat.

Setzt man sich aber eine Maske auf, in dem Glauben, sie sei geprüft, zertifiziert und sicher, dann muß man sich auch darauf verlassen können, daß diese von qualifizierter Stelle entsprechend überprüft worden ist. Wenn dem nicht so ist, spielt man mit der Gesundheit und dem Leben besonders derer, die es gilt zu schützen, damit sie uns pflegen, helfen, betreuen und medizinisch versorgen können und die mit dem Tragen solcher „Schutzmasken“ auch ihre Mitmenschen schützen sollen.

Der sorglose Umgang und Verkauf ungeprüfter Masken hat dazu geführt, daß keiner sicher sagen kann, welche Maske den Standards entspricht und welche nicht.

Zu Ihrem und dem Schutz anderer möchten wir Ihnen daher auf diesem Weg anbieten, voll umfänglich nach EN149 geprüfte und zertifizierte FFP2 Masken bei uns zu kaufen.

Unser risikofreies Angebot für FFP2 Modell MX-2005 für private und gewerbliche Kunden bei Abnahme von:

  • 5 Stück 4,50 EUR/St. inkl. 16% MwSt. (netto 3,88 EUR)
  • 20 Stück 4,25 EUR/St. inkl. 16% MwSt. (netto 3,58 EUR)
  • 60 Stück 3,90 EUR/St. inkl. 16% MwSt. (netto 3,36 EUR)
  • 120 Stück 3,70 EUR/St. inkl. 16% MwSt. (netto 3,19 EUR)
  • 300 Stück 3,45 EUR/St. inkl. 16% MwSt. (netto 2,97 EUR)
  • zzgl. Versandkosten innerhalb Deutschland 5,80 EUR inkl. 16% MwSt (netto 5,00 EUR)
  • Versand außerhalb Deutschland ist möglich, Versandkosten hierfür bitte anfragen
  • zahlbar nach Erhalt der Ware gegen Rechnung (per Überweisung oder PayPal)
  • lieferbar innerhalb 1-2 Tagen
  • inklusive deutscher Bedienungsanleitung

Für Bestellungen und bei weiteren Fragen schreiben Sie bitte an: info1@pro-concept.biz benutzen Sie unser Bestellformular oder rufen Sie uns einfach an unter 0911-210 931 87

Es würde uns sehr freuen, wenn Ihnen unser Angebot zusagt.

Herzlichst
Ihr Michael Urban
Bleiben Sie gesund